1–12 von 17 Ergebnissen werden angezeigt

Regionale Gewürze & Salz

Gewürzmischungen und regionale Gewürze

Fisch, Bratkartoffeln, Suppen, Pilze oder Pizza – Gewürzmischungen gibt es nahezu für jedes Gericht. Aber gemeint sind damit nicht die bekannten Instant-Pulver-Tüten mit massenhaft Zusätzen. Gewürzmischungen gibt es auch in natürlich und gesund! Besonders hochwertig und schmackhaft sind sie, wenn sie regionale Gewürze und Salz enthalten. Die Grenzregion zwischen Sachsen und Sachsen-Anhalt hält da einiges für Dich bereit. Gewürze aus Halle und Gewürze aus Leipzig bringen Pepp in Deine Speisen, und das ganz ohne Zusatzstoffe. Wie wäre es zum Beispiel mit einer feinen Mischung aus Salz mit Samen von Senf, Sellerie, Koriander, Fenchel, Anis, Kümmel, Chili, Spinatpulver und gemahlenem Curcuma, mit der Du Dein Ei-Brötchen bestreuen oder deine Gemüsepfanne würzen kannst?

Salz – das „weiße Gold“

„Das Salz in der Suppe“ oder „Salz in die Wunde streuen“ – nicht ohne Grund gibt es zahlreiche Redewendungen rund um das „weiße Gold“. Früher war Salz für das Konservieren von Speisen extrem wichtig, lange Zeit lang nur den Reichen vorbehalten und wurde teilweise auch als Währung eingesetzt. Und auch wenn der Wert der weißen Körner heute nicht mehr so hoch ist, ist Salz als Grundzutat doch in jeder Küche zu finden.

Salz aus Halle

Die Region Halle ist seit je her für die Salzgewinnung bekannt. Bereits seit der Bronzezeit wurde hier Siedesalz (auch Salinensalz genannt) aus Solequellen hergestellt. Unterhalb der Stadt gibt es ein großes Steinsalzvorkommen, das aus der geologischen Besonderheit der „Halleschen Marktplatzverwerfung“ resultiert. Seit dem Mittelalter förderten die Halloren (Einwohner von Halle) mithilfe von vier Solebrunnen Sole aus 14 bis 35 Metern Tiefe und verarbeiteten sie in zwei Salzwerken zu Salz. Bis heute wird zu Demonstrationszwecken im Technischen Halloren- und Salinemuseum in Halle Salz gefördert, getrocknet und abgepackt. Bis zu ca. 100 Tonnen Hallore Siedesalz entstehen so jährlich, die direkt im Museum sowie an regionale Händler und Produzenten verkauft werden.

Das Hallore Siedesalz steht für eine lange Tradition und war als regionales Gewürz lange ein bedeutender Baustein der hiesigen Wirtschaft. Heute ist das Salz nicht nur pur als Gewürz erhältlich, sondern auch als Gewürzmischung veredelt mit Kräutern und Blüten oder als Badesalz.

Kramer und Konsorten

Auf kramer-und-konsorten.de kannst Du ganz bequem und sicher regionale Produkte und Lebensmittel online einkaufen. Bei Deiner Bestellung in unserem Online-Shop stellst Du Dir einfach nach Deinen Wünschen das Beste verschiedener Anbieter zusammen. Damit sparst Du Dir einerseits eine Tour durch mehrere Hofläden. Gleichzeitig unterstützt Du damit die Region der Dübener Heide und die umliegenden Landkreise sowie ihre Unternehmen.

Unser einzigartiges Kennzeichnungsmodell bietet Dir bei Deinem Einkauf höchstmögliche Transparenz: Die einzelnen Symbole zeigen Dir an, ob die hier angebotenen Produkte mehr als 48 % Rohstoffe aus den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg und Nordsachsen enthalten („Regional“); ob die Betriebe ihre Produktionsstätte in der Region haben oder die Rezeptur ihrer Produkte von hier stammt („Macher“); die Unternehmen bei unserem Innovationswettbewerb gewonnen haben („Innovation“) oder die Produkte von ökologisch besonders engagierten Anbietern stammen („Engagement“).

Beim Versand achten wir übrigens auch auf Nachhaltigkeit: Du erhältst Deine Bestellung umweltfreundlich in einem einzigen Paket.